Site name

kleine Lichtblicke in besonderen Zeiten...

05.03.2021

IMG_20210304_194910-01-01.jpeg

Leider ist dies im Moment die einzig mögliche Geste unsere neuen Auszubildenden zu begrüßen. Am 01.03 starteten 21 Lernende aus dem Kreiskrankenhaus Weißwasser (1), Klinikum Oberlausitzer Bergland (6) und dem Städtischen Klinikum Görlitz (14) in die Ausbildung zur generalistischen Pflegefachkraft. Damit brechen sie jetzt schon zwei Rekorde: es ist unsere erste Winterklasse an der Krankenhausakademie und sie beginnen ihre Lehrzeit im Homeschooling. So wie bei allen anderen Auszubildenden, die sich in der Onlineschule befinden, besteht nun die große Herausforderung darin, sich gut zu strukturieren und nicht die Motivation zu verlieren. Unsere Lehrer:innen sind stets bemüht ein breitgefächertes Lernangebot zu unterbreiten, um einen optimalen Berufsstart zu ermöglichen. Deswegen die Botschaft an alle: Halten Sie durch! Wir tun es auch!

Rückblick...

20.12.2020

20201220 085828 0000Wenn wir auf das Jahr 2020 zurückblicken, mussten wir einige Entbehrungen hinnehmen. Die Lernenden schwitzten viele Wochen im Homeschooling und die Lehrenden taten es Ihnen gleich mit der Unterrichtsvorbereitung. Die Praxisanleiter nutzen jede freie Minute die Begleitung der Abzubildenden weiterhin zu realisieren. Für die Mentoren in den Einrichtungen war es ein Spagat zwischen dem anstrengenden Stationsalltag und der Entwicklung von Kompetenzen der Lernenden.  Die Pflegedienstleitungen hatten alle Hände voll damit zu tun die Abzubildenden angemessen in den Bereichen einzusetzen, wo sie gerade so nötig gebraucht werden. Und dann gab es ja noch was: die Reform der Pflegeberufe und damit ein komplett neues Ausbildungsformat, was für jeden Einzelnen eine zusätzliche Herausforderung darstellt.

 

Rückblickend können wir dennoch sagen, dass wir stolz darauf sind, was wir gemeinsam geschafft haben. Deswegen danken wir den Auszubildenden, die sich tapfer geschlagen haben, zwischen virtuellem Unterricht und der besonderen Anforderungen in den Pflegebereichen. Wir danken allen Praxisanleitern und Mentoren, die es ermöglicht haben, in diesem herausfordernden Jahr, unermüdlich den Auszubildenden zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen. Wir danken den Lehrenden der Krankenhausakademie, die zwischen neuen Unterrichtskonzepten und digitaler Schule engagiert nach vorn geblickt haben.  

Auch wenn das Jahr 2021 so beginnt, wie das alte endet, schauen wir voller Hoffnung in die Zukunft, dass wir alle baldmöglich wieder zur Normalität übergehen können. Deswegen wünschen wir allen eine besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Bleiben Sie gesund! 

Wenn nicht jetzt, wann dann?

10.12.2020
 
Nicht nur die jetzige Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig engagierte Pflegekräfte sind. Auch in den vergangenen 10 Jahren konnte, laut dem Statistischen Bundesamt, ein Zuwachs der Ausbildungszahlen seit 2009 um 39% verzeichnet werden. Damit scheint die Pflegeausbildung zunehmend attraktiver und dies auch bei männlichen Bewerbern.
Streben Sie eine abwechslungsreiche Ausbildung mit Zukunftsperspektive an? Dann bewerben Sie sich bei einem unserer Kooperationspartner. 
Und übrigens: der nächste Ausbildungsstart ist bereits der 01.03.2021!
 
statistisches Bundesamt

Die große Premiere...!

01.09.2020

121 junge Menschen aus 6 Krankenhäusern und einem Altenpflegeheim des Landkreises Görlitz haben heute ihre Ausbildung an der Krankenhausakademie begonnen. Darunter 66 Lernende aus dem Städtischen Klinikum Görlitz, 24 aus dem Klinikum Oberlausitzer Bergland,  9 aus dem Kreiskrankenhaus Weißwasser, 10 aus dem Malteser Krankenhaus St. Carolus, 10 aus dem Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz und 2 Lernende kommen aus dem Seniorenpflegeheim der AWO. Erstmals starten wir mit genau diesen Auszubildenden in die neue Pflegeausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau. Wir sind sehr gespannt auf dieses neue Berufsbild und freuen uns auf eine aufregende Zeit.  

IMG 4347 01 copy 2131x1600  IMG 4369 01 copy 2131x1600

Herzlichen Glückwunsch !

28.08.2020

Auch, wenn im Moment die Welt Kopf steht, gibt es auch schöne Ereignisse, die Anlass zum Feiern geben. Gestern haben die Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nach aufregenden und arbeitssamen Monaten haben es die Lernenden endlich geschafft. Auch, wenn Corona es nicht zuließ eine große Zeugnisfeier mit musikalischer Begleitung und Sektempfang zuzulassen, haben wir als Krankenhausakademie alle Möglichkeiten genutzt, um diesen Tag in vier kleinen festlichen Zeugnisvergaben zu etwas Besonderem werden zu lassen. Wir verabschieden nun 63 Auszubildene in das Berufsleben und wünschen einen guten Start für alle Herausforderungen, die folgen werden.   

 IMG 3897 01 01 min

Hier gehts zur Bildergalerie !

Endspurt an der Krankenhausakademie...

02.06.2020

Viele konnten in den vergangenen freien Tagen das sonnige Pfingstwetter genießen. Aber nicht unsere Lernenden – die sind nämlich zurzeit im Prüfungsstress. Während 61 Schüler des zweiten Ausbildungsjahres ihre Zwischenprüfungen absolvieren, beginnen heute die Abschlussprüfungen mit dem schriftlichen Examen. 79 Auszubildende (auch letztmalig die Schüler der Kinderkrankenpflege) aus 5 Krankenhäusern werden ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Die praktischen Prüfungen folgen in den nächsten Wochen. Aber auch damit ist noch kein Ende in Sicht. Erst Mitte August können alle nach den mündlichen Prüfungen aufatmen, um am 01.09.2020 freudig in das Berufsleben zu starten.

Wir wünschen für die nächsten Tage und  Wochen alles Gute und maximale Erfolge! 20200602063309 IMG 9088 01 copy 2131x1600

 

 

 

 

Letzte Schultage in Zeiten von Corona ...

12.05.2020

Seit Wochen arbeiten wir nun eng mit den Auszubildenen über eine E-Learning Plattform zusammen. Damit ist es uns möglich Arbeitsaufträge, Übungsaufgaben und Lehrvideos zu versenden bzw. Leistungskontrollen zu schreiben, um annähernd normalen Unterricht zu ermöglichen. Darüber hinaus sind wir stets für die Klassen mittels Chats und Videotelefonie erreichbar und können Verständnisfragen sofort klären. Es war eine Meisterleistung alle Lernenden, jeden Lehrjahres, in die Online-Plattform zu integrieren und selbst für die, die keinen Zugriff zum Internet haben, wurden Lösungen geschaffen. Für alle ist diese Zeit mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden – für Lehrende und natürlich für die Lernenden. Jeden Morgen 7:30 Uhr erhalten Sie eine Nachricht, dass die Arbeitsaufträge online sind und starten mit der ersten Herausforderung sich selbst disziplinieren bzw. den Tag eigenständig zu strukturieren.

 IMG 20200512 055912 01 copy 1332x999

Seit dem 23.04.2020 hatten wir die Möglichkeit wenigstens die Abschlussklassen wieder punktuell in der Schule begrüßen zu dürfen. Dies ist  jedoch mit vielen Hygieneauflagen verbunden: Laufrichtungen in Treppenhäusern, einzelne Toilettengänge, gesonderte Zu- und Ausgänge und Hofaufsichten zur Abstandskontrolle. Am Freitag war er dann da, der langersehnte letzte Schultag für drei unser vier Abschlussklassen. Normalerweise verläuft eine letzte Schulwoche als Motto-Woche, wobei jeden Tag ein anderes Kostüm aus dem Kleiderschrank gekramt wird.  Der letzte Tag steht ab Mittag der Klasse zur Verfügung, wo etwas zusammen mit dem Klassenlehrer unternommen wird: grillen am See, lustige Fotos machen und einfach nur glücklich sein, dass es geschafft ist. Aber nicht mit Corona. Bis Mittag musste die Zeit genutzt werden, um die letzten Vorbereitungen zu den Prüfungen zu treffen. Das Pizzaessen wurde, zwar kostümiert, in der Schule veranstaltet, wobei Einzeltische jeweils 1,50m voneinander entfernt standen. Auch beim Abschlussfoto auf dem großen Schulhof musste der Mindestabstand eingehalten werden. Während sich in den letzten Jahren alle am Schluss zum Abschied in den Armen lagen und noch irgendwo feiern gingen, war es diesmal anders. Jeder zog allein nach Hause mit dem Wissen, dass dies der letzte Tag der theoretischen Ausbildung war.

20200508092445 IMG 9020 01 copy 1332x1000

In Zeiten von COVID-19 ...

18.03.2020

Nun ist es auch für uns soweit. Die notwendigen Schulschließungen, aufgrund des Corona Virus, haben auch die Krankenhausakademie erreicht. Die Schüler wurden ins Homeoffice entlassen und wir haben in kürzester Zeit eine E-Learning Plattform ins Leben gerufen. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an neuen Arbeitsaufträgen, so dass sich das Lernumfeld für die Auszubildenden einfach nur nach Hause verlagert hat. #flattenthecurve

20200319055258 IMG 9012 01 copy 1332x1000

Wenn es Zeit ist zu gehen...

09.03.2020

Es gibt nicht nur freudige  Tage in der Berufswelt der Gesundheits -und Krankenpflege. Da das Leben und der Tod  nah beieinander liegen, sollten unsere Auszubilden auch auf diese Ereignisse im Arbeitsalltag vorbereitet werden. Mit einer Projektwoche „Menschen am Lebensende", unter der Organisation von Frau Jährig, haben wir uns für diesen wichtigen Abschnitt auch die nötige Zeit genommen. Jeden Morgen startete der Tag für die Schüler mit einem kleinen Ritual, wo Kerzenschein, Musik und Achtsamkeit eine zentrale Rolle spielten. In der gesamten Woche setzten sich die Lernenden mit den unterschiedlichen Sicht- und Denkweisen zum Thema Sterben und Tod auseinander. Sie versuchten sich in die Lage von Patienten zu versetzen, um besser auf sie hingehen zu können, bestimmte Verhaltensweisen zu verstehen und nicht zu verurteilen. Die Sterbebegleitung und der Umgang mit Angehörigen nahm dabei eine wesentliche Rolle ein. Weiterhin beschäftigten sich die Lernenden mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen. Denn auch in diesem Bereich ist der Umgang mit Sterben und Tod vielfältig und notwendig für die Durchführung einer kultursensiblen Pflege. Die Lernenden haben sich intensiv auf das Thema eingelassen und damit auseinandergesetzt. Besonders berührt hat Frau Jährig die Kreativität beim Erstellen eines Portfolios, was alle Lernenden in sehr guter Qualität ausgeführt haben. Es war Ihnen dadurch möglich ihre Gedanken zum Thema zu reflektieren und ein Fazit für ihr weiteres pflegerisches Handeln zu ziehen.

IMG 20200303 WA0008 01      IMG 20200303 WA0008 01   IMG 20200305 WA0001 01

Unterstützt wurde das Projekt von einem Hospiz, wobei Mitarbeiter einen umfangreichen Einblick in ihr Handlungsfeld gewährten. Aber nicht alle Veranstaltungen fanden in der Krankenhausakademie selbst statt. So unternahmen wir  Exkursionen in das Krematorium bzw.  in ein  Bestattungshaus. Dabei  profitierten die Lernenden von dem Wissen und den Erfahrungen, wie der Weg nach dem Tod eines Patienten verläuft. Der krönende Abschluss bildete die Exkursion ins Hygienemuseum nach Dresden, wo die Schüler sich anhand eines Workshops, unter ethischer Betrachtung, mit dem Thema „Sterben in Würde“ auseinandersetzten.

IMG 20200306 WA0002 01           IMG 20200306 WA0000 01      

     

Transparenz schafft Empathie...

Manchmal können Pflegekräfte erst durch das eigene Erleben von bestimmten Situationen auf die Sorgen eines Patienten reagieren und demnach ihre Pflege ausrichten. Der heutige Fokus lag auf dem Thema Darmkrebs. Gemeinsam übten die Schüler die Versorgung eines künstlichen Darmausganges im Selbstexperiment. Diese Situation kann bei den Patienten große Unsicherheit und Ängste hervorrufen. Mit der eigenen Erfahrung, die die Schüler gesammelt haben, gelingt es den zukünftigen Pflegekräften vielleicht etwas besser die Patienten mit viel Gefühl zu unterstützen. (Fotos: Deistung, J.)

IMG 20200206 WA0011 01 IMG 20200206 WA0007 01 IMG 20200206 WA0010 01

Schmerz lass nach...

23.01.2019

Während die Medizin Schmerzen durch Medikamente vermindert, schaffen es Pflegekräfte durch individuelle Maßnahmen für das Wohlbefinden des Patienten zu sorgen. Im derzeitigen Projekt lernen die Schüler, wie man durch Entspannungstechniken, Aromatherapie oder Massagen Schmerzen reduzieren kann und sich Achtsamkeit als Schlüssel zu einer veränderten Wahrnehmung erweist.

IMG 20200123 WA0000 02     IMG 20200123 115330 01     IMG 20200123 120658 01

Weihnachten in der Krankenhausakademie…

19.12.2019

 

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir befinden uns in der letzten Schulwoche dieses Jahrzehnts. Da alle schon in mit ihren Gedanken bei Gänsebraten und Geschenken sind, entschieden wir uns für ein paar Stunden Teambildung in den Fokus des Unterrichtsgeschehens zu stellen. Das Gebäude der Krankenhausakademie wandelte sich in einen glitzernden Weihnachtsmarkt mit allerlei Verkaufsständen von Zuckerwatte bis Wundertüten. Wir Lehrer versuchten uns darin ein kleines Programm auf die Beine zu stellen. Am Ende kam sogar der Weihnachtsmann mit seiner Elfe und verteilte über 150 Geschenke.

     

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.